Frosty

Frosty wurde wohl ausgesetzt. Mitten im Winter wurde er draußen in weiter Flur gefunden.

Der kleine Zwergkaninchenjunge war noch im Wachstum, deshalb können wir sein Alter von mittlerweile knapp einem halben Jahr gut einschätzen. Wirklich groß geworden ist Frosty allerdings nicht und wird wohl die typische Zwergkaninchengröße beibehalten.

Der Kleine ist sehr neugierig und durchaus cool wenn er Zeit bekommt sich an Neues zu gewöhnen. Da er das typische runde Köpfchen hat, dass ihm ein niedliches Aussehen verleiht, ist es wichtig, dass er besonders naturnah mit viel blättrigem Frischfutter gefüttert wird.

Frosty ist mittlerweile kastriert und natürlich gegen RHD1+2 sowie gegen Myxomatose geimpft. Er lebt derzeit in Außenhaltung, könnte aber natürlich auch in kaninchengerecht gestalteter Innenhaltung leben.

Wichtig ist, dass das Gehege ausreichend Platz bietet (beispielsweise für 2 Kaninchen mindestens 6 qm) eine Außenhaltung muss natürlich mardersicher angelegt sein.

Wir freuen uns von Interessenten im Vorfeld ein paar Fotos vom neuen Zuhause per Mail zu erhalten: info@tierheim-melle.de

Kaju

Aus Kaju´s Tätowierung können wir schließen, dass er 8 Jahre alt ist, leider hört es dann aber auch schon mit den Infos auf. Leider ist Kaju nicht in einem Haustierregister auf seine Halter registriert und gemeldet hat sich bis heute niemand der den schön getigerten Kater vermisst.

Kaju ist sehr verunsichert. In der Quarantäne fand er die räumliche Begrenzung schon nicht so dolle aber anstatt herumzunöseln bot er uns Schmuseeinheiten an. Diese Phase ist mit dem Umsetzen in die Katzenstube vorüber. Kaju traut gerade dem Ganzen nicht so recht und faucht erst einmal wenn man ihn in einem seiner Verstecke besucht.

Mit Ruhe und Geduld ohne ihn zu bedrängen mag er schon noch eine sanfte Annäherung.

Wer bietet Kaju ein ruhiges Zuhause in dem er zur Ruhe kommen kann und auch sein Schmusepotential wieder auspacken darf?

Auf jeden Fall braucht Kaju nach der mehrwöchigen Eingewöhnung im neuen Zuhause auch wieder die Möglichkeit zeitweise nach draußen zu gehen.

V Paulchen

Paulchen

Paulchen tauchte auf einem Hof auf. Warum und wieso weiß niemand, er war einfach eines Tages da. Es gab bereits einen festen Katzenbestand auf dem Hof und so reiste Paulchen weiter zu uns ins Tierheim Melle.

Paulchen zeigte sich in seiner Quarantänezeit zwar etwas schüchtern aber durchaus verschmust und an sich recht unkompliziert.

Wir freuten uns als gesundheitlich mit ihm alles ok war und er in eine unserer Katzenstuben umziehen durfte, jetzt hatte er es noch schöner. Leider sieht Paulchen das irgendwie nicht so. Er mag nicht und zwar scheinbar mag er momentan gar nix.

Paulchen versteckt sich, knödelt sich irgendwo in die Ecken und will auch nicht mehr schmusen. So schade, denn so gehört er nun zu den Vermittlungskandidaten die es schwer haben. Interessenten wünschen sich immer so sehr, dass sie auserwählt werden von ihrem neuen Tier – Paulchen ist das im Moment aber nicht möglich und dabei ist er ein so feiner Kerl.

Wer ihn trotzdem kennenlernen möchte, der sollte etwas Zeit und Ruhe mitbringen.

Paulchen schätzen wir auf gut 2 Jahre, er ist ein ruhiger und an sich eben auch verschmuster Kerl. Er wünscht sich nach seinem Umzug im neuen Zuhause, dann wenn er Vertrauen zu allem gefasst hat, auch wieder zeitweisen Freigang.

Hofkatzen: Wum, Xulu & Xena

Diese drei Jungkatzen kamen sehr krank zu uns. Da sie offensichtlich die ersten Lebenswochen ohne menschlichen Kontakt aufgewachsen sind, waren sie bereits sehr scheu. Alle Behandlungen haben sie mitgemacht und ließen sich auch bis zu einem bestimmten Punkt auf ein tägliches Händling ein. Leider hat sich aber in dieser Zeit kein wirkliches Vertrauensverhältnis zu uns Menschen aufbauen können.

V WummHeute stehen Kater Wum sowie die Katzenmädchen Xulu und Xena wieder voll im Leben. Sie sind fit, lediglich Xulu und Xena haben noch etwas vertränte Äugeln die sie aber absolut nicht behindern.

Diese Drei können mit Zeit und Geduld noch zu völlig handzahmen Kätzchen werden – wichtig ist, dass sie selber entscheiden können wie viel Nähe sie gerade zu ihrem Menschen zulassen möchten. Tatsächlich wollen die Drei nach einer mehrwöchigen Eingewöhnung auch Freigang genießen dürfen. Wir könnten uns diese knapp 9 Monate alten Tiere sehr gut auch als sogenannte Hofkatzen vorstellen.

Alle drei sind bereits tierärztlich durchgecheckt, parasitenfrei, kastriert, komplett durchgeimpft und gechipt. Sie müssen nicht zwingend gemeinsam vermittelt werden, da sie aber hochsozial mit ihresgleichen sind, freuen sie sich bestimmt über die Gesellschaft einer anderen Katze im neuen Zuhause.

VH Hermann

Hermann

Hallo Ihr tierliebenden Menschen!

Ich bin Hermann, ein kleiner 6jähriger Pinscher. Mir ist das passiert wo vor jeder Angst hat: Mein liebes Frauchen ist plötzlich verstorben. Seit dem ist alles so ungewohnt. Da ich leider nicht dort bleiben kann wo ich jetzt bin, suche ich ein schönes, neues Zuhause.

Zu meiner Person:

Ich suche jemand Hundeerfahrenes. Da ich schon ein aktionsreicher, sturer Kopf bin und es gerne mal so mache wie ich es will. Stubenrein bin ich und auch „Sitz“ und „Platz“ ist kein Problem. Andere Artgenossen mag ich nicht. Wenn aber einer dabei sein sollte, der sich nicht für mich interessiert, könnte es vielleicht klappen.

Autofahren mag ich leider auch absolut nicht. Dafür aber lange, ausgiebige Spaziergänge. Es sollten keine kleinen Kinder im Haushalt leben, weil ich nicht überall von ihnen angefasst werden möchte. Habe da leider schlechte Erfahrungen gemacht. Ich brauche deshalb viel Sicherheit.

Auch meine Box sollte nicht fehlen, in die ziehe ich mich gerne zurück, wenn ich meine Ruhe brauche. Überall wo ich unsicher bin belle ich, in der Box komme ich dann wieder zur Ruhe. Auch wenn sich vieles problematisch anhört, ich bin trotzdem ein Lieber der gerne kuschelt und Nähe sucht wenn ich Vertrauen gefasst habe.

Ich brauche einfach einen Freund der mich so nimmt wie ich bin und wo ich die Nummer 1 sein werde. Ich glaube, dann können wir sehr viel Spaß zusammen haben.

Falls Ihr mich kennenlernen wollt oder noch Fragen habt, bitte einfach melden: mehlan.thomas@live.de

Bis bald – Euer Hermann

V Rio

Rio

V RioRosettenmeerschweinchenmann Rio hatte bisher nicht unbedingt einen Platz auf der Sonnenseite des Lebens gepachtet – das soll sich nun ändern!

Unkastriert lebte er mit einem ebenfalls unkastrierten Kaninchenböckchen zusammen. Allein das ist schon völlig dusselig für die Tiere da sie über eine völlig unterschiedliche Körper- und Lautsprache verfügen und sich im wahrsten Sinne der Worte nichts zu sagen haben. Unterm Strich leben in so einer WG 2 hochsoziale Tiere, ohne artgleichen Partner und somit doch in einer Art Einzelhaft.

Rio und sein Leidensgenosse das Kaninchenböckchen wurden dann „gerettet“ von Menschen die es gut meinten, aber auch nicht so richtig Ahnung von den artgerechten Bedürfnissen der beiden Tiere hatten. Schlussendlich suchten sie eine bessere Unterbringung und so landeten die Zwei bei uns im Tierheim Melle.

Rio schätzen wir auf 3 Jahre. Er ist ein kräftiger, schicker Rosettenbock mit zwei ausgeprägten Rosettenwirbeln auf dem Rücken, der mittlerweile bei uns kastriert wurde. Anfang April hat er seine Kastraquarantäne hinter sich gebracht und kann dann endlich zu Meerschweinchenmädchen umziehen.

Gesucht wird ein Gehegeplatz mit mindestens 2 Meerschweinchenweibchen. Rio kann in eine witterungsfeste (mardersichere!) Außenhaltung ebenso ziehen wie in Innenhaltung. Für 2 – 3 Meerschweinchen sollte 24/7 eine Fläche von mindestens 2 qm zur Verfügung stehen, für jedes weitere Schweinchen sollten es mindestens 20 % der Grundfläche zusätzlich sein.

Wir freuen uns von Interessenten im Vorfeld ein paar aussagekräftige Fotos vom möglichen neuen Zuhause per Mail zu erhalten: info@tierheim-melle.de

www.meerschweinchenwiese.de

V Rio

VH Mucki

Mucki

Rasse: Maine Coon
Geb: 02.10.19
Kater, kastriert, gechipt
Wohnort: Rheine
Wir suchen für Mucki ein Haus, Wohnung mit gesichertem Garten, oder in ländlicher Lage auch Freigang.
Gesucht wird ein Zuhause, wo Mucki Einzelprinz sein kann, also keine anderen Tiere und auch keine Kinder vorhanden sind.
Die neuen Besitzer sollten Katzenerfahren sein und die Katzensprache beherrschen.
Allgemein ist Mucki sehr menschenbezogen, neugierig (beobachtet gerne), aufgeschlossen auch fremden gegenüber, lernfähig und auch lernwillig (ideal wäre auch Clickertraining, da hätte er sicher großen Spaß dran).
Mucki schmust auch mal gerne, allerdings nur wenn er das möchte. 😊
Wichtig ist für Ihn genügend Beschäftigung und Auslastung.
Momentan wohnt Mucki in Rheine, leider muss er aus Zeitmangel schnellstmöglich ein neues Zuhause finden.
Mucki wird nur gegen eine Schutzgebühr in Höhe von 200€ und Schutzvertrag abgegeben.
Platz vor Preis.
Bei ernsthaftem Interesse, auf Anfrage gerne weitere Informationen.
VH Malinois

Mona

Hallo mein Name ist mona.

Bin 8 Monate.
Ich kann sitzt und Platz und kann Maxi mal 4 Stunden alleine bleiben.
Bin Kinderfreundlich und stubenrein.
Bin auch schon 2 mal geimpft und bin geboren in Serbien.
V Matilda

Matilda

Am allerliebsten kuschelt sich Matilda ganz tief unter eine Decke. Matilda ist schüchtern aber total lieb. Für diese Kleine brauchen wir Menschen die Matilda nicht bedrängen sondern ihr einfach etwas Zeit lassen. Gesucht wird ein ruhiges Zuhause in dem später, nach der Eingewöhnung, auch zeitweiser Freigang für Matilda ermöglicht werden kann.

Mit anderen freundlichen Katzen zeigt Matilda sich im Tierheim gut verträglich. Das zarte Tigermädchen ist ca. 9 Monate alt.

V Copa

Copa

Jungkaterchen Copa tauchte ganz ausgehungert an einer privaten Futterstelle auf. Woher er kam, was er bis dahin erlebt hat? Wir wissen es nicht.

Copa, den wir auf ca. 7 Monate schätzen, ist neugierig aber noch misstrauisch – aber er startet total durch wenn er eine Spielangel sieht. Bei den richtigen Menschen wird Copa vermutlich schnell seine Schüchternheit ablegen. Andere Katzen gegenüber zeigt er sich aufgeschlossen.

Wir gehen davon aus, dass Copa später, nach der Eingewöhnung im neuen Zuhause, auch stundenweise die Welt draußen entdecken möchte.