V Mogli

Mogli

Irgendwie scheint unser Mogli ein Hund zu sein, der auf Fotos und Filmen deutlich kleiner wirkt als er tatsächlich ist 🤔. Mogli ist ein sehr stattlicher Kerl und als Mischung aus Rottweiler, Schäferhund und Rhodesian Ridgeback bringt er momentan locker über 40 kg auf die Waage.

Leider, das schreiben wir gleich am Anfang unseres Vermittlungstextes, ist Mogli momentan eine echte „Baustelle“.
Schuld daran ist mit Sicherheit nicht Mogli. Er ist erst 1,5 Jahre alt und hatte insgesamt in seinem Leben bereits 4 Halter – darunter leider auch welche die offensichtlich keine Kompetenzen hatten einen solchen Hund wie Mogli zu führen.
Das hat viel in Mogli kaputt gemacht und so muss heute sein Vertrauen in uns Menschen von Grund auf neu aufgebaut werden.
Mogli ist sehr unsicher im Umgang mit Menschen, besonders mit für ihn neuen/fremden Menschen. Bei Spaziergängen verbellt er Spaziergänger wie Radfahrer. In solchen Situationen müssten seine neuen Halter in der Lage sein die Situation souverän zu managen sowie Mogli auch körperlich halten zu können. Dauerhaft ist das Ziel mit Mogli ein Alternativverhalten zu trainieren, dies aber wird seine Zeit brauchen.
Mogli zeigt ein, für seine Rasse-Gene typisches Territorialverhalten. Deshalb wäre ein zukünftiges Zuhause das ländlich gelegen wäre, mit einem eingezäunten Garten ideal für Mogli.
Mogli ist stubenrein. Er ist ein ausnehmend schöner Hund der trotz seiner Größe erstaunlich aktiv und sportlich ist. Er kann sehr lustig und von überschäumender Lebensfreude herumspielen und mit riesigen Sätzen über unser Grundstück toben. Allerdings ist er bisweilen auch sehr distanzlos weil er es bisher nicht besser gelernt hat. Deshalb ist er auch für ein Zuhause mit kleinen Kindern nicht geeignet.
Es wäre sicherlich leichter für Mogli wenn er direkt seine Menschen finden könnte, die mit ihm den Vertrauensaufbau erarbeiten, ihm endlich die erforderliche Sicherheit vermitteln und mit ihm trainieren würden. Diese Menschen würden, wenn sie es richtig machen, langfristig einen wunderbaren Hund an ihrer Seite haben. Interessenten muss aber klar sein, dass dies ein längerer Weg ist und viel Arbeit nötig ist um Mogli das bisher so lang Versäumte beizubringen.
Wer diese Power hat, der sollte sich unbedingt bei uns melden und eine nötige Kennlernphase mit Mogli einplanen. Wir freuen uns vorab auf Ihre Email mit Infos zu Ihrer Lebenssituation:
info@tierheim-melle.de
Wichtige Informationen wären z. B.:
Haben Sie Hundeerfahrung? Wenn ja: Welche?
Leben Sie in einem Haus oder einer Wohnung?
Wie lange wäre Mogli täglich alleine?
Leben Kinder im gleichen Haushalt?
Leben weitere Tiere im Haushalt?

V Mogli

Veröffentlicht in Hunde.