Zuhause gesucht: Besondere Sorgenfellchen!

Fast jeden Tag wenden sich Tierhalter hilfesuchend an uns. Ihr Anliegen: Sie möchten ihr Tier bei uns abgeben. Meist sind es leider kranke oder verhaltensauffällige Tiere, weshalb eine Weitergabe an neue Halter vor allem Zeit braucht und nicht innerhalb weniger Tage über einschlägige Anzeigenblätter „mal eben gelingt“.

Natürlich versuchen wir so gut es geht zu helfen. Aufnehmen können wir neue Tiere jedoch nur dann wenn es uns im Gegenzug gelingt für unsere bereits bei uns lebenden Vermittlungsschätze geeignete Zuhause zu finden.

Wir möchten einmal sehr gezielt aufmerksam machen auf unsere besonderen Bewohner:

Ates

V Ates

  • Abgabegrund: Verhaltensauffällig aufgrund nicht artgerechter Haltung;
  • Alter: 9 Monate alt;
  • Sehr aufgeschlossen, sehr aktiv und sehr abenteuerlustig;
  • braucht noch konsequente Erziehung;
  • Für Katzenkenner und -versteher geeignet;
  • braucht unbedingt artgerechte Beschäftigung und Auslastung sowie nach der Eingewöhnung Freigang;
  • Sein Handicap: Leidet am eosinophilen Granulom, benötigt deshalb täglich ein (kostengünstiges) Medikament;

Karlchen

  • Kam sehr krank ins Tierheim, musste die ersten Tage sogar zwangsernährt werden;
  • Heute sehr lustig und wenn er zu Besuchern Vertrauen gefasst hat, auch sehr schmusig. Auffällig: Karlchen findet liebe Kinder super!
  • Sein Handicap: Karlchen ist mittlerweile optisch absolut fit und zeigt sich durchaus belastbar (Zusammenführung mit fremden Katzen und seine 1. Impfung hat er toll und gesundheitlich unauffällig verarbeitet) aber es er wird vermutlich zeitlebens chronischer Schnupfer bleiben. Das bedeutet: Es kann sein, dass sein Immunsystem in Streßsituationen oder im hohen Alter etwas schwächelt, der Katzenschnupfen sich dann wieder zeigt und ein Tierarztbesuch sowie eine Antibiotika-Gabe phasenweise nötig sein könnte.
  • Diese chronische Katzenschnupfen ist nicht ansteckend.
  • https://tierheim-melle.de/katzen/karlchen/