Project Description

Ein Platz ist leer. Einer von uns fehlt.
.
Unser Sputnik ist am 30. März gestorben.
.
Lieber Sputnik,
.

Du warst etwas ganz und absolut Besonderes. Als vor langer Zeit der aufgeregte Anruf einer jungen Frau kam, die einen ganz schlimm kranken Kater meldete, da ging es um Dich. Schlimm standest Du zu, der Eiter lief Dir aus Nase und Augen. Dein weißes Fell von Schmutz und Schnodder verfärbt.

Die ersten Untersuchungen zeigten, dass Dein Blut FIV positiv war. Trotzdem kämpften wir um Dich und Du lerntest schnell die Annehmlichkeiten und die Aufmerksamkeit zu schätzen. Trotzdem hast Du Dich nie verbogen. Klar waren Deine Ansagen was in Ordnung war und was in Deinen Augen nicht ging.

Hunde gingen z. B. gar nicht! Das brachte Dir nicht unbedingt die Sympathien der Hundehalter in unserem Team ein und doch wickeltest Du sogar so manchen von ihnen um Deine eigensinnigen charmanten Pfötchen.
.
Einen Durchbruch brachte die Augenoperation! Danach taten Dir die Äuglein endlich nicht mehr weh, sie tränten nicht mehr und Du mausertest Dich zunehmend zu einem wahrlich stattlichen Kerl und eigentlich auch zur Hauptperson in unserem kleinen Tierheim.
So oft brachtest Du uns zum Lachen, saustest in Deinem Tierheimgarten herum und kamst besser als so mancher Hund angeflitzt, wenn man Deinen Namen rief. Trotzdem suchtest Du Dir Menschen nach wie vor aus und brachtest auch Deinen Unmut klar zum Ausdruck wenn es nötig war.
.
Und dann kam nach gut 2 Jahren ein ganz besonderer Tag und mit ihm Deine neuen Menschen! Die Chemie zwischen Euch stimmte sofort und wir waren so, so glücklich, auch wenn hier und dort eine Träne im Augenwinkel saß, dass Du trotz Deiner gesundheitlichen Handicaps eine eigene Familie, ein richtig, eigenes Zuhause bekommen konntest.
So schöne Bilder, so schöne Schilderungen Deines neuen Lebens gab es regelmäßig – und auch wenn Du nicht mehr bei uns wohntest, gönnten wir alle Dir aus vollem Herzen dieses Glück.
.
Ein Schock für uns alle, dass das Schicksal nun so hart zuschlug. Wir alle sind unendlich traurig. Wir denken auch an Deine Familie die Dich so lieb hatten und nun Deinen Verlust verkraften müssen.
.
Du toller, feiner Straßenkater … kamst zu uns, niemand vermisste Dich … so viele Herzen gewonnen, die nun um Dich weinen … wir werden Dich nie vergessen!
.
Lebewohl Sputti!
.

.

Katzen sterben nicht. Sie wissen gar nicht, wie das geht.
Sie ziehen nur um.
Sie legen sich hin, schlafen ein und wachen an einem ihnen unbekannten Ort auf.
Sie sind neugierig, laufen herum, schnuppern herum und ja....... 
Sie kratzen natürlich an den Wänden, um ihre Krallen zu wetzen.
Dieser unbekannte Ort ist warm, weich und riecht nach uns Dosenöffnern.
Sie fühlen sich dort wohl und geborgen.
Aber sie wachen oft auf und erkunden ihn.
Sie laufen, spielen und ja, immer wieder wetzen sie ihre Krallen.
Das tut uns weh...... Dieses Krallenwetzen. Denn....... Sie sind in unser Herz gezogen.
Die Abstände zwischen dem Krallenwetzen und Schlafen werden länger und länger.
Mit der Zeit, wenn du genau hinhörst, kannst du sogar hören, 
dass unsere Katze im Schlaf schnurrt.
In unserem Herzen.
Purrrrrrrrrrrrrr, purrrrrrrrrrrrr.
Katzen sterben nicht. Sie ziehen nur um in unsere Herzen.
Solveigh Bach
.
.

11. Februar 2020:
Unser wunderbarer Sputnik-Schatz ist in eine Dauerpflegestelle umgezogen. Wir vermissen unseren immer präsenten Sputnik schon, sind aber unendlich dankbar, dass eine ganz liebe, einfühlsame, tolle Familie dieses besondere Katerchen trotz seiner gesundheitlichen Handicaps in ihrer Mitte aufgenommen hat.
Die erste Rückmeldung erhielten wir schon heute Morgen: Sputnik hat bereits das Sofa für sich entdeckt. Genau so hatten wir uns das erhofft und haben uns sehr über diese Info gefreut. Übrigens: Sein Lieblings-Elch ist natürlich mit Sputti umgezogen😉.
Auf Wiedersehen lieber Sputnik – wir hoffen Du lebst Dich gut ein und genießt Dein neues, schönes  Zuhause in vollen Zügen!

💛 🧡 ❤️ 🧡 💛


14. Februar 2020:

Regelmäßig werden wir mit neuesten Nachrichten von Sputnik versorgt und Euch möchten wir sehr gerne daran teilhaben lassen!

.

.

.

Sputnik spielt schon kurz nach seinem Umzug ganz cool mit seinem Spielzeug herum und hat den warmen Platz vorm Ofen für sich entdeckt.

So schön das Kerlchen so zu sehen!

.

.

.

.


18. Februar 2020:

Angekommen! Mehr Entspannung geht wohl nicht ❤️