Romy & Rosalie (Sorgenfälle)

Project Description

 

 

Verzweiflung, Traurigkeit und Ratlosigkeit spiegeln die Gesichter dieser Katzenmädchen wieder.

Diese zwei Schwestern haben ihr Zuhause für immer verloren. Nicht weil sie nicht lieb gehabt wurden, sondern weil ihre Besitzerin schwer erkrankte und nun verstorben ist. Uns wurde berichtet, dass die zwei Katzenmädchen der Halterin wichtig waren und sie wollte, das die beiden es gut haben werden.

Nachbarn kümmerten sich wohl schon geraume Zeit um Rosalie und Romy. Als ihre Halterin noch gemeinsam mit ihnen lebte, waren die beiden Tigermädchen viel draußen aber, so berichtete uns ein Nachbar, zwischendurch und vor allem abends verbrachten sie gern gemeinsame Stunden im Haus.

Wie muss es Rosalie und Romy die letzten Wochen ohne ihre Bezugsperson ergangen sein? Sie waren wohl vorwiegend draußen,

hatte dort ein paar Unterschlüpfe aber eben kein abendliches Kuscheln mehr im warmen Haus. Für die Katzenmädchen ist doch all das völlig unverständlich und genauso verhalten sie sich im Moment auch – sie sind tief erschüttert und haben ihre komplette Welt verloren, weshalb derzeit nur teilweise eine ganz sanfte Annäherung möglich ist – ansonsten verlieren die Zwei sofort die Fassung und reagieren fauchend.

 

Wir brauchen nun Hilfe für die zwei ca. 6 Jahre alten Katzen. Es wäre traumhaft, wenn sie sehr zeitnah in ein schönes Zuhause ziehen könnten damit sie schnell wieder fröhlich sein können.

Wer mag sich dieser beiden Schätze annehmen, ihnen ihre Zeit geben ohne sie zu bedrängen und ihnen wieder Vertrauen in ihre Zukunft geben?

Tierheim Melle, An der Europastraße 98, 49328 Melle