Leb wohl Jehni

Project Description

06. November 2018

Wir haben um unsere kleine Jehni so sehr gekämpft und es sah kurzweilig so aus, als habe sie doch noch etwas Kraft. Jehni fing sogar wieder an selbständig kleine Mengen ihrer Spezialnahrung zu fressen.

Und doch sollte es nicht sein. Jehni war einfach zu lange ohne Hilfe gewesen. Ihr kleiner ausgemergelter Körper war zu schwach und konnte nicht mehr am Leben festhalten. Sie war so schlimm mit Spulwürmern verwurmt, dass sie teilweise nur noch diese Würmer ausschied. Jehni hatte einen hochgradigen Giardienbefall und zudem noch massiv Kokzidien. Geschwächt von all dem konnte ihr Immunsystem nichts mehr entgegenhalten.

Joschko der große Bruder von Jehni hatte einige Tage hart zu knappsen an dem Verlust seiner Schwester. Er hat es aber geschafft und entwickelt sich zu einem tollen kleinen Kater. Obwohl er nun schon seit Wochen bei uns ist, ist die medikamentöse Therapie für ihn immer noch nicht abgeschlossen, denn auch er litt an dem schlimmen Durchfall durch die oben genannten Infektionen.

Jehni starb am 05. Oktober 2018, sie ist nun eines der Tiere die wir nicht mehr retten konnten, ihr nur noch eine kurze beschütze Phase in unserem kleinen Tierheim geben durften. Warm und weich gebettet, umsorgt und nicht mit einem leeren Bäuchlein durfte sie gehen. Ein kleines Katzenmädchen dessen Namen kaum jemand kennt, den wir aber nie vergessen werden.

Adieu Jehni!


02. Oktober 2018

Ein Autofahrer fand die zwei Kleinen auf der Straße liegend. Zum Glück wurde sofort gehandelt und die Katzenbabys wurden uns übergeben.

Vermutlich sind es Geschwister. Beide wirkten schwach und apathisch, waren schlimm verfloht. Die kleine Jehni war stark mit Durchfall verschmiert und dieser lief weiterhin einfach so aus ihrem Po.

Während Joschko sich nun langsam wieder fängt und zu Kräften kommt, hat es Jehni – die nur halb so viel wie ihr Bruder wiegt – wirklich schlimm erwischt. Ihr entkräfteter Körper bekommt einfach nicht den Dreh damit es wieder aufwärts geht. Wir kämpfen um sie.

Jehni braucht alle Daumen die zur Verfügung stehen! Bitte drückt diese feste für diesen kleinen Schatz der so kämpfen muss und doch noch gar nicht viel vom Leben hatte.

Ihr großer Bruder putzt die Kleine, kuschelt sich an sie, beobachtet immer was wir tun und ruft nach Jehni, wenn sie gerade nicht bei ihm sein kann weil sie eine Infusion oder Medizin bekommt. Jehni muss es einfach schaffen.