Project Description

+++ Update: Ole ist mittlerweile fest versprochen! +++

Vor einiger Zeit fanden Menschen morgens an einem Waldrand in Melle ein kleines Katzenbaby. Glücklicherweise wandten sie sich an uns und wir übernahmen das Kleine.

Es ist ein kleines Katerchen, dass nun den Namen Ole trägt. Da so kleine Winzlinge alle paar Stunden ihr Fläschchen kriegen müssen, gehen solche Babys bei uns in erfahrene Aufzuchtpflegestellen mit einer 24-Stunden-Betreuung. 

Wie der Zufall es manchmal will, kam eine Fundkatze mit zwei kleinen Babys kurze Zeit später in unser Tierheim Melle. Nach sorgfältigen Abwägen entschieden wir, den Versuch zu wagen und Klein-Ole in die neue Katzenfamilie zu integrieren.

Zum Glück gelang es und so hat Ole einen Platz in seiner neuen Katzenfamilie gefunden.

Für Ole ist diese Möglichkeit wunderbar. Endlich ist er nicht mehr alleine, hat wieder 24 Stunden eine Katzenmami und Geschwister um sich. Nun wird er hervorragend sozialisiert und erlernt alles was ein kleines Kätzchen von seiner Familie mitbekommen muss.

Dieses Vorgehen ist nur etwas für erfahrene Katzenbetreuer. Niemand sollte einfach so irgendwelche Kitten von irgendwoher aufnehmen und versuchen sie seiner Katze unterzujubeln. Zum einen können diese Krankheiten mit sich bringen, die man im ersten Moment noch gar nicht erkennen kann – zum anderen gibt es Katzenmütter die keine fremden Kitten akzeptieren und rigoros gegen diese vorgehen. Dabei könnten die Katzenbabys sogar lebensgefährlich verletzt werden.

Leider müssen wir auch immer wieder im Internet lesen, dass Menschen Tiere nicht in ein Tierheim geben möchten. Wir fragen uns dann immer wieder warum das wohl so ist? Im „Fall“ von Ole ist es ein ganz klares und großes Glück, dass er zu uns kam und nicht alleine als Flaschenkind aufwachsen muss. Jeden Tag tobt er nun bereits mit seinen kleinen Geschwistern durch die Katzenstube, seine neue Mami passt auf ihn auf und kümmert sich hervorragend um ihn. Etwas besseres als das und damit, etwas besseres als das Tierheim, hätte diesem kleinen Knopf wohl nicht passieren können.