Project Description

Vor kurzem sagte jemand augenzwingernd: Wer in der heutigen Zeit noch ein Tierheim baut muss größenwahnsinnig oder verzweifelt sein. Und ein bisschen so ist es auch. Für unser Team hatte es eine überaus hohe Priorität die Tierschutzarbeit unseres Vereins für die Zukunft sicher aufzustellen.

Unsere Katzenstation war wunderschön, befand sich aber auf einem Privatgrundstück und beherbergte “nur” unsere Katzen.

 

Tierheim Melle

Nun betreiben wir seit Ende 2017 unser kleines Tierheim Melle, An der Europastraße 98 in Riemsloh und sind mit dem Aufbau noch längst nicht fertig. Es gibt immer viel zu tun, so dass wir manchmal fast etwas vergessen, auf das zu schauen was bereits geschafft ist.

 

Katzenstuben

Die Katzen leben in 7 unterschiedlich gestalten Katzenstuben. Gerade angeliefert wurden neue, stabile Fenstergitter für diese Zimmer im Erdgeschoss. Genau richtig zum Anfang des Sommers. Die Katzen lieben es auf der Fensterbank zu sitzen, sich die frische Luft um die Nase wehen zu lassen und das Treiben im Garten zu beobachten.

 

Hundebereich – fast ganz fertig

Zukünftig müssen wir unsere Arbeitskraft vor allem in unseren Außenbereich stecken. Mit der Hundeanlage sind wir in den letzten Monaten große Schritte vorangekommen und mittlerweile lebt auch hier der erste Vierbeiner: Hündin Shira wartet nun dort auf ihre neuen Menschen und tobt täglich durch den Garten.

 

Gartenarbeit

Der Garten ist ein Knackpunkt für sich, denn er ist im Hinblick auf die vielen gärtnerischen Tätigkeiten, die regelmäßig nötig sind, eine rechte Herausforderung für uns. Super klasse, dass wir da jemanden im Team haben, der regelmäßig unseren Vereinsrasen mäht und nicht nur das: Er kümmert sich um alles drumherum – Rasenmäherbenzin besorgen aber auch den Rasenschnitt entsorgen und das ist bei über 1000 qm nicht gerade wenig. Solch ein selbständiges, verlässliches Kümmern um einen Arbeitsbereich ist für unser Planungsteam eine wunderbare echte Entlastung, die wir uns oftmals in verschiedenen Bereichen wünschen und für die wir nur immer wieder Danke sagen können.

 

Kleintierhäuschen

Die Arbeiten im Kleintierbereich haben begonnen und das zukünftige Kleintierhäuschen steht sozusagen in den Startlöchern.

 

Seid dabei

All diese Arbeiten finden in Eigenleistung unserer Mitglieder und rein ehrenamtlich statt.

Die Arbeiten sind vielschichtig, im Moment machen uns Unkraut und Disteln zu schaffen. Holzwände im Außenbereich warten auf ihre schützende Lasur. Manche Arbeiten sind etwas zu schwer für Frauen, so steht das Anlegen von Gartenwegen, um beispielsweise trockenen Fußes zum Hundebereich zu kommen, in Kürze an. Somit sind wir eigentlich immer auf der Suche nach Menschen die mit anpacken wollen als Unterstützung für unser Handwerkerteam.

Um selber bei so einem Einsatz mit zu machen ist eigentlich nur eines nötig:

 

Die richtige Motivation!

Also wer mag mit anpacken das Tierheim Melle aufzubauen? Egal ob einmalige Hilfe oder mehr – jeder ist gern gesehen. Kurz telefonisch anmelden und los geht’s:

Tel. (0 54 22) 71 93