Zuhause gesucht: Besonder Sorgenfellchen!

Fast jeden Tag wenden sich Tierhalter hilfesuchend an uns. Ihr Anliegen: Sie möchten ihr Tier bei uns abgeben. Meist sind es leider kranke oder verhaltensauffällige Tiere, weshalb eine Weitergabe an neue Halter vor allem Zeit braucht und nicht innerhalb weniger Tage über einschlägige Anzeigenblätter „mal eben gelingt“.

Natürlich versuchen wir so gut es geht zu helfen. Aufnehmen können wir neue Tiere jedoch nur dann wenn es uns im Gegenzug gelingt für unsere bereits bei uns lebenden Vermittlungsschätze geeignete Zuhause zu finden.

Nun beginnt die Kittenzeit und unsere Sorgenfellchen bekommen noch Konkurrenz von zauberhaften Babys denen sowieso niemand widerstehen kann. Deshalb möchten wir einmal sehr gezielt aufmerksam machen auf unsere besonderen Bewohner:

Herr Blessy

V Blessy

  • Im Tierheim seit: 06. Dezember 2021;
  • Abgabegrund: Auswanderung seiner Halter;
  • Alter: ca. 5 Jahre;
  • Liebt seine Menschen – schmust und redet gerne;
  • Charakterstarker lustiger Clown;
  • Mag nicht wenn Menschen ihm ihren Willen aufzwingen wollen;
  • Möchte keine anderen Katzen in seinem Zuhause;
  • Sehnt sich nach der Eingewöhnung nach Freigang;
  • Benötigt derzeit 1 x täglich ein (kostengünstiges) Medikament;

Ates

V Ates

  • Abgabegrund: Verhaltensauffällig aufgrund nicht artgerechter Haltung;
  • Alter: 9 Monate alt;
  • Sehr aufgeschlossen, sehr aktiv und sehr abenteuerlustig;
  • braucht noch konsequente Erziehung;
  • Für Katzenkenner und -versteher geeignet;
  • braucht unbedingt artgerechte Beschäftigung und Auslastung sowie nach der Eingewöhnung Freigang;
  • Leidet am eosinophilen Granulom, benötigt deshalb täglich ein (kostengünstiges) Medikament;

Ypsi

A Ypsi

  • Kam vor Monaten als völlig abgemagertes Fundtier ins Tierheim Melle;
  • Sehnt sich nach Aufmerksamkeit und Liebe der Menschen;
  • Sehr lieb;
  • Krankengeschichte: Neigt leider zu Krampfanfällen denen wir mit Tierärzten hart auf der Spur sind. Zwischenzeitlich gab es den Verdacht auf eine Hirnhautentzündung. Am 04.07.22 hat Ypsi ihren CT-Termin – wir hoffen danach auf eine handfeste Diagnose.
Auch ältere Tiere scheinen für viele Interessenten nicht so attraktiv zu sein, dabei haben gerade diese Tiere mit ihrer Lebenserfahrung und Ruhe viel zu bieten – hier nun unsere beiden ältesten Tierheimbewohner:

Mikesch

V Mikesch

  • Alter: 11 Jahre alt;
  • Ruhig, ausgeglichen, verträglich mit lieben Samtpfoten;
  • Anfangs etwas schüchtern, bei ruhiger Annäherung aber bald super lieb und verschmust;
  • Sucht ein ruhiges Zuhause ohne Kleinkinder und vor allem ohne Hunde;
  • Könnte bei Anwesenheit einer 2. lieben Katze auch in reiner Wohnungshaltung leben;

Hope

V Hope

  • Kam aus einer Sicherstellung über das VetAmt zu uns (ursprünglich Tierschutzhund aus dem Ausland);
  • Alter: Ca. 12 Jahre alt;
  • Ruhige, liebe, sanfte Hündin;
  • Hope mag einen ruhigen, nicht bedrängenden Umgang – deshalb ist sie für einen Haushalt mit Kleinkindern nicht geeignet;
  • Das neue Zuhause muss ebenerdig sein. Ein ausbruchssicherer Garten wäre ideal;
  • Täglich kleine (momentan 10 – 15 minutige) Spaziergänge zum Muskelaufbau;
  • Hope kennt das Alleinsein vermutlich nicht. Sie hofft auf einen lieben Hundekumpel im neuen Zuhause;
  • Hope kennt das Zusammenleben mit anderen Hunden und ist sehr sozial;
  • Gesundheitliche Probleme: Hat starke Spondylose – deshalb schlechtes Gangbild, Neigung zur Inkontinenz;
  • Medikamente: Benötigt morgens und abends Tabletten;
Veröffentlicht in Notfälle.