V Ates

Ates

Jungkaterchen Ates will richtig viel und zwar richtig viel von allem!

Ates hat viel Power und die wird er im Tierheim natürlich kaum los. Er braucht Platz und katzengerechte Beschäftigung. Da Ates schon sehr quirlig ist, hoffen wir für ihn katzenerfahrene Menschen zu finden, bei denen er auch zu Ruhe kommen kann.

Leider hat Ates in seinem Leben von gerade mal 9 Monaten richtig Pech gehabt. Er wurde von seinen früheren Haltern mit nur wenigen Wochen aus seiner Katzenfamilie genommen und ab da als Einzeltier in reiner Wohnungshaltung gehalten. Das ist einfach großer Mist für Katzenbabys und überhaupt nicht artgerecht. Für den sehr aktiven Ates muss es aber noch viel schlimmer gewesen sein und das zeigte sich dann auch zunehmend in seinem Verhalten. Als es für die Menschen nicht mehr schön war, wurde er im Tierheim abgegeben.

Als Ates dann an seinem Abgabetag bei uns ankam fiel sofort auf, dass er eine ganz dicke Lippe hatte. Der Tierarztbesuch bestätigte dann leider unsere Befürchtungen: Ates leidet am sogenannten eosinophilen Granulom. Das bedeutet, das Ates medikamentös eingestellt werden musste. Voraussichtlich muss er lebenslang ein (durchaus kostengünstiges) Medikament einnehmen.

Die Medikamentengabe ist glücklicherweise mit Ates völlig unproblematisch, er nimmt seine Tablette einfach mit einem Leckerchen ein.

Bisher hat Ates also leider in mehrfacher Hinsicht Pech gehabt. Nun braucht er Menschen die ihm endlich eine katzengerechte Zukunft ermöglich. Ates ist momentan ein richtiger Rotzlöffel (wer kann es ihm verdenken) und braucht durchaus noch konsequente Erziehung. Für einen Haushalt mit kleinen Kindern ist er aufgrund seines überbordenden Temperaments nicht geeignet. Unbedingt sollte es ihm möglich sein, nach der Eingewöhnung, im neuen Zuhause auch nach draußen zu gehen. Die Außenumgebung sollte katzengeeignet sein, da Ates sehr neugierig und unerschrocken auf alles zugeht.

Veröffentlicht in Katzen.