V Hope

Hope (aktualisiert: 10.06.22)

Am 31. Mai 22 kam Hundeomi Hope, vorerst ohne weiter Hintergrundinfos, zu uns ins Tierheim Melle. Wir aktualisieren unsere Vermittlungstexte immer wieder und ergänzen sie um unsere neuesten Erkenntnisse:

Hope schätzen wir auf mindestens 12 Jahre. Sie ist ein sehr liebes Hundemädchen das ganz viel Liebe, Ruhe und Sanftheit braucht und dies uns Menschen auch genauso entgegen bringt. Auf fremde Menschen reagiert die sensible Hündin bisweilen misstrauisch, besonders bei manchen Männern meidet Hope den direkten Kontakt.

V HopeDirekt auf den ersten Blick fällt leider ihr schlechtes Gangbild ins Auge und leider mussten wir bemerken, dass sie auch ein kleines Inkontinenzproblem hat. Mit Hopes erstem Tierarztbesuch in unserer Obhut, haben wir nun eine aktuelle Bestandsaufnahme ihres momentanen Gesundheitszustandes.

Von einem uns ursprünglich mitgeteilten „schweren Bruch“ ist auf den Röntgenbildern so glücklicherweise nichts zu sehen. Das schlechte Gangbild hängt mit einer starken Spondylose zusammen. Weitere Untersuchungsergebnisse stehen momentan noch aus. 

Wir werden nun schauen ob mit bestimmten Medikamenten eine Verbesserung/Erleichterung für Hope eintritt, wir ggf. auch eine Abmilderung der Inkontinenz erreichen können.

Was Hope sich zukünftig wünscht:

Wir finden, die Kleine (sie wiegt 18 kg) ist ein echter Schatz und ein absoluter Gewinn für die richtigen Menschen. Hope wünscht sich ein Zuhause in dem sie noch einmal so richtig verwöhnt und geliebt wird und einfach sein darf wie sie ist. Ein kleiner (umzäunter) Garten in dem sie in der Sonne liegen und ihre Umgebung beobachten darf, wäre wunderbar und würde ihrem Inkontinenzproblem sicher entgegenkommen. Auch kleine Spaziergänge („einmal um den Pudding“ 😉) um wieder etwas Muskeln aufzubauen, wären gut für Hope.

Wir vermuten, dass Hope das Alleinsein gar nicht kennt – wahrscheinlich war sie immer mit anderen Hunden zusammen. Es wäre gut, wenn im neuen Zuhause ein freundlicher, ruhiger Hundefreund bereits auf Hope warten und ihr die Eingewöhnung sowie später auch das Alleinsein erleichtern würde.

Ganz wichtig: Hope braucht unbedingt ein ebenerdiges Zuhause! 

Wir bemühen uns derzeit darum für Hope eine Physiotherapie zu organisieren, die bei Erfolg nach Möglichkeit auch nach der Vermittlung fortgeführt werden sollte. Eine bereits eingeleitete Parasitenbehandlung dauert noch bis zum 25.06.22 an, besucht werden kann Hope zu unseren Öffnungszeiten aber bereits jetzt schon.

V Hope

Veröffentlicht in Hunde.