Project Description

Schau mir in die Augen Kleines!

 

Na Schätzelein, könnte das was werden mit uns Zweien?

Gestatten, mein Name ist Henry und ich gehöre dem edlen Geschlecht der Pekinesen an.

Graue Haare? Ja stimmt, hab ich mit 14 Jahren aber die machen mich doch erst richtig interessant?!

 

Mein Mensch ist fort

Mein Herrchen ist vor einigen Wochen weggegangen. Schnell hat er mich noch draußen im Garten angebunden damit sich andere Menschen um mich kümmern. Mein Herrchen ist mir wichtig und ich bin sehr traurig, dass er mich wohl nicht mitnehmen konnte.

Aber es hat geklappt, zwei Frauen kamen und haben mich mitgenommen.

 

Kein Problem mit Mitbewohnern

Nun lebe ich in einem Zuhause in dem es zwei ganz schicke Hundemädels gibt. Nur die sind so groß und so flott und so jung und psst, etwas trampelig sind die schon, müssen halt im Gegensatz zu mir noch viel lernen.

Ich dagegen sehe eine Situation und erkenne sie auch, weiß wie ich damit umgehe – Lebenserfahrung halt.

So leben hier zum Beispiel auch Katzen und was soll ich sagen, ist mir völlig egal, die stören mich ja nicht.

 

Taub und etwas wackelig aber fit und vor allem fröhlich

Hier ist viel los aber das Gute ist, ich hör das gar nicht. Da fällt das Abschalten leicht. Ich lege mich einfach hin und schlummere wenn es mir zu aufregend war.

Vielleicht wäre es schöner gewesen, ich wäre schon früher mal woanders hin gezogen denn jetzt funktionieren meine Hinterbeine nicht mehr so gut. Auf glattem Boden rutschen mir die Beine weg, draußen auf kurzem Rasen und Steinen kann ich viel besser laufen. Cool ist es wenn ich Vögel am Himmel sehe, da fühle ich mich wieder jung und möchte ihnen hinterhersausen.

 

Kleiner Feinschmecker

Irgendwie wollen die mir hier immer so einen Fleischpamp geben wo Hundefutter drauf steht. Mag ich gar nicht. Lecker ist es was Ihr Menschen esst. Ich glaub ich kenne das nur so, dass da auch was für mich abfällt.

 

Zuhause gesucht

Wäre cool noch mal neu anfangen zu können. Ich möchte immer bei Dir sein aber ich bin kein Schoßhündchen, dass ständig begrabbelt wird. Praktisch könnte ich überall hin mitkommen, weißt ja meine Lebenserfahrung. Wenn mir was nicht gefällt, geb ich Dir schon bescheid.

 

 

Neue Infos vom 20.07.2017

Diesen Artikel druckte die Grönegau Rundschau bereits in ihrer letzten Ausgabe vor den Sommerferien. Ein liebes Dankeschön dafür!

Leider gab es gar keine Resonanz für den kleinen Henry. Mittlerweile ist es gelungen, eine Pflegestelle für Henry aufzutun. Endgültig abgeschlossen ist der „Fall“ Henry jedoch nicht, da leider die Besitzverhältnisse durch das Verschwinden des Halters noch nicht endgültig geklärt werden konnten.

Wir werden zu gegebener Zeit weiter berichten.

Immer wieder haben wir Anfragen gerade sehr alte Hunde aufzunehmen, meist weil Halter unerwartet versterben oder älter sind und die Pflege für ihren Hund nicht mehr leisten können.

Gerade diese alten Tiere brauchen unser aller Hilfe und Unterstützung. Sie die oft ein wichtiger Sozialpartner für ältere Menschen waren, stehen plötzlich auf der Straße und keiner will sie, weil sie eben alt sind dabei haben gerade sie durch ihre Lebenserfahrung und Zufriedenheit so viel zu geben.

Wenn Sie grundsätzlich Interesse an so einem Schätzchen hätten, dann melden Sie sich gerne bei uns:

Tel.: (0 54 22) 71 93

Für den nächsten Hilferuf eines alten Tieres brauchen wir genau Ihre Hilfe.