12. August 2016 – ein grausamer Tag

Project Description

Abends bekamen wir einen Anruf, dass kleine Katzen im Gebüsch gefunden wurden. Eine Kleine lag einzeln ein Stück weiter weg.
Wir fuhren direkt los und waren erschrocken über das was wir dort sahen:

Es waren insgesamt 5 Kitten. 4 der Tiere waren in einem Knoten und hingen fest aneinander. Übersäht von tausenden von Fliegeneiern.

120816

Wir versuchten sie auseinander zu bekommen, zwecklos. Wir fuhren um zehn zu unserer Tierärztin. Ihr gelang es die Tiere zu entwirren und die Nabelschnüre, die alle verklebt aneinander hingen, abzuschneiden.

Schnell ging es zurück in die Station. Wir kämmten in mühevoller Kleinarbeit die Eier aus den Tieren heraus. Wenn erst die Maden schlüpfen wäre es der Horror. Wir versuchten sie tröpfchenweise mit Ersatzmilch zu füttern und sie bekamen Wärme.

Parallel wurde die wilde Mutter mit der Falle gefangen und direkt abgeholt.
Nicht nur, dass sie mit der Situation ihrer Kleinen total überfordert war, nein auch sie ist verletzt. Ihr fehlt der halbe Schwanz der die Tage operiert werden muss.

 

13.08 Obwohl wir alle so sehr hofften waren heute 2 der Mäuse verstorben. Auch die anderen Drei schweben noch immer in Lebensgefahr.

Es sind alle 5 kleinen Wesen verstorben, lasst doch endlich all Eure Katzen kastrieren.